Datenschutz und Datensicherheit für Selbständige

Ende Mai 2018 tritt die EU Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft. Bis dahin müssen sich alle Unternehmen – vom großen Konzern bis zum Kleinstbetrieb – Gedanke über die Datensicherheit und den Datenschutz in ihrem Unternehmen gemacht haben. Das ist ungefähr so angenehm wie ein Zahnarztbesuch oder die Steuererklärung. Aber es gehört gemacht, weil das Thema wichtig ist und Datenschutz nur funktioniert, wenn alle am selben Strang ziehen.

Viele Einzelunternehmer/innen sind verunsichert: Es gibt viele Vorträge zum Thema, aber für die ganz konkrete Umsetzung, für Ihren kleinen Betrieb, wünschen Sie sich fachkundige, leistbare Unterstützung?

Dies ist KEIN weiterer Vortrag. Ich veranstalte hands-on Workshops mit höchstens 6 Personen pro Gruppe, in denen Sie an Ihren konkreten Unterlagen arbeiten. Mit Skriptum, zahlreichen Beispielen, vor-ausgefüllten Formularen und verständlichen Checklisten, die Ihnen die Arbeit wesentlich erleichtern.

Nach den zwei Terminen im Abstand von 2-3 Wochen sind Sie gerüstet für die DSGVO: Sie haben Ihr Verfahrensverzeichnis fertiggestellt, eine Handvoll Verträge mit Ihren Datenverarbeitern abgeschlossen und nehmen eine Liste von leicht abzuarbeitenden organisatorisch/technischen Maßnahmen mit.

Zielgruppe: Selbständige, Ein-Personen-Unternehmen (EPUs), Solopreneure

DIESER WORKSHOP STELLT KEINE RECHTSBERATUNG DAR!

Ich bin IT-Dienstleisterin und von der incite (Qualitätsakademie des Fachverbandes UBIT der WKO) geprüfte Datenschutzexpertin. Als solche bin ich befähigt und befugt, Schulungen und Beratung zum Thema DSGVO anzubieten. Spezielle Rechtsfragen leite ich an Jurist/innen weiter.

Workshop-Programm

Erster Termin (3 Stunden):

  • Kurze allgemeine Einführung in die Thematik DSGVO
  • Grundlegende Begriffe: Verantwortliche/r, Datenverarbeiter/in, Betroffene, Dritte
  • Welche Daten darf (oder muss ich sogar) sammeln, wofür brauche ich ein Einverständnis?
  • Wir beginnen, das Verfahrensverzeichnis auszufüllen.

Zwei bis drei Wochen bis zum zweiten Teil: „Hausübung“
In dieser Zeit stellen die Teilnehmenden ihre Verfahrensverzeichnisse so weit wie möglich fertig.

Zweiter Termin (3 Stunden):

  • Feedback auf die Verfahrensverzeichnisse geben und erhalten
  • Risiko- und Folgenabschätzung durchführen(falls nötig)
  • Welche technischen und organisatorischen Maßnahmen muss ich noch treffen, um meine Daten besser zu sichern? Checkliste abhaken und Maßnahmen inkl. Kosten planen

Wissenswert

  • Dauer: Zwei Termine à 3 Stunden (insgesamt 6 Stunden), am Vormittag oder am Abend
    Zu einem ersten Termin können Sie sich unten anmelden, den zweiten Workshoptermin vereinbaren wir dann jeweils in der Gruppe.
  • Kosten: 150,- Euro pro Person (USt-befreit) mit Rechnung.
  • Schriftliche Unterlagen, Skriptum, vor-ausgefüllte Vorlagen, Checklisten inklusive
  • Mindestens 2, maximal 6 Teilnehmer/innen pro Termin
  • Bitte bringen Sie Ihren Laptop und andere Geräte (Handy, Tablet) mit. Sie können aber auch am Workshop teilnehmen, wenn Sie keinen Laptop haben. Bitte schreiben Sie in diesem Fall eine Notiz ins Kommentarfeld, damit ich die Unterlagen für Sie ausgedruckt mitbringe, die die anderen direkt am Laptop ausfüllen.

Termine

Die nächsten Workshoptermine mit Möglichkeit zur Anmeldung beim jeweiligen Termin:

 

Kein passender Termin dabei? Oder haben Sie schon eine Gruppe beisammen, für die Sie einen Workshop buchen möchten? Ich komme gerne zu Ihnen, in Graz und Umgebung.

Kontaktieren Sie mich, gemeinsam finden wir eine Lösung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.