Workshop: Datenschutz und Datensicherheit für Selbständige und Vereine

Ein Workshop für Selbständige/ Ein-Personen-Unternehmen (EPUs)/ Solopreneure und Vereine

Ende Mai 2018 ist die EU Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft getreten. Alle Unternehmen – vom großen Konzern bis zum Kleinstbetrieb – aber auch Vereine müssen sich Gedanken darüber machen, wie sie Daten verarbeiten und wie sie die Rechte der Betroffenen am besten schützen.

Das ist für die meisten Menschen ungefähr so angenehm wie ein Zahnarztbesuch oder die Steuererklärung zu machen. Aber es gehört gemacht, weil das Thema wichtig ist und Datenschutz nur funktioniert, wenn alle am selben Strang ziehen.

Klar kann man alle Infos zur DSGVO im Internet finden oder bei der WKO bekommen. Aber dann sitzt man immer noch allein daheim, ist überwältigt von der Fülle und überfordert vom: Wo soll ich bloß anfangen?

Mein Workshop ist für diejenigen, die keine Lust haben, sich allein und verunsichert tage- oder wochenlang durch Berge von Unterlagen zu quälen. Es ist kein weiterer Vortrag, sondern ein Workshop zum selber an den eigenen Unterlagen arbeiten. Du bekommst vorbereitete Skripten, zahlreiche Beispiele, teilweise vor-ausgefüllte Formulare und verständliche Checklisten. Wir arbeiten in Gruppen von höchsten 6 Personen, Du erhältst Unterstützung und auch Feedback auf Deine Unterlagen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nach den zwei Terminen im Abstand von 2-3 Wochen hast Du Deine individuellen Unterlagen fertig beinander: Du hast Dein Verfahrensverzeichnis fertiggestellt, eine Handvoll Verträge mit Deine Datenverarbeitern abgeschlossen und nimmst eine Liste von leicht abzuarbeitenden organisatorisch/technischen Maßnahmen mit.

Klingt das gut?

ACHTUNG: DIESER WORKSHOP STELLT KEINE RECHTSBERATUNG DAR!

Ich bin IT-Dienstleisterin und von der incite (Qualitätsakademie des Fachverbandes UBIT der WKO) geprüfte Datenschutzexpertin. Als solche bin ich befähigt und befugt, Schulungen und Beratung zum Thema DSGVO anzubieten. Für spezielle Rechtsfragen wendest Du Dich bitte an eine Juristin/ einen Juristen.

Workshop-Programm

Erster Termin (3 Stunden):

  • Allgemeine Einführung in die Thematik DSGVO
  • Grundlegende Begriffe: Verantwortliche/r, Datenverarbeiter/in, Betroffene, Dritte
  • Welche Daten darf (oder muss ich sogar) sammeln, wofür brauche ich ein Einverständnis?
  • Wir beginnen, das Verfahrensverzeichnis auszufüllen.

Zwei bis drei Wochen bis zum zweiten Teil: „Hausübung“
In dieser Zeit stellen die Teilnehmenden ihre Verfahrensverzeichnisse so weit wie möglich fertig.

Zweiter Termin (3 Stunden):

  • Feedback auf die Verfahrensverzeichnisse geben und erhalten
  • Risiko- und Folgenabschätzung durchführen(falls nötig)
  • Welche technischen und organisatorischen Maßnahmen muss ich noch treffen, um meine Daten besser zu sichern? Checkliste abhaken und Maßnahmen inkl. Kosten planen

Wissenswert

  • Dauer: Zwei Termine à 3 Stunden (insgesamt 6 Stunden), am Vormittag oder am Abend
    Zu einem ersten Termin kannst Du Dich unten anmelden, den zweiten Workshoptermin vereinbaren wir dann jeweils in der Gruppe.
  • Kosten: 360,- Euro pro Person (inkl. 20% USt.)
  • Schriftliche Unterlagen, Skriptum, vor-ausgefüllte Vorlagen, Checklisten inklusive
  • Mindestens 2, maximal 6 Teilnehmer/innen pro Termin
  • Laptop mitbringen ist möglich (falls Du etwas nachschlagen möchtest), Du kannst aber auch im Skriptum auf Papier mitschreiben.

Termine

Die nächsten Workshoptermine mit Möglichkeit zur Anmeldung beim jeweiligen Termin:

Wenn Du einen Workshop für eine Gruppe buchen möchtest, kontaktier mich einfach. Ich komme gerne auch zu Euch in Graz und Umgebung.

Falls Du eine individuelle Beratung für Deinen Betrieb oder Verein bevorzugst, geht’s hier zum Angebot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.